“Nicht wegschauen, wenn es darauf ankommt”

Donnerstag, 6. Dezember 2012 | 0 Kommentare
 
Ein Award mit Appellcharakter: “Helden der Straße” schauen nicht weg, wenn es darauf ankommt, hinzuschauen und zu helfen
Ein Award mit Appellcharakter: “Helden der Straße” schauen nicht weg, wenn es darauf ankommt, hinzuschauen und zu helfen

Wenn es darauf ankommt, im Falle eines Falles erste Hilfe zu leisten, zögert mehr als die Hälfte aller Deutschen. Schlimmer noch, viele Menschen helfen sogar überhaupt nicht. Der häufigste Grund für solch unterlassene Hilfeleistung ist dabei Angst, Angst davor, selber in Gefahr zu geraten, und Angst davor, etwas falsch zu machen – das sind die Ergebnisse einer aktuellen Goodyear-Umfrage.

Wie Dr. Rainer Landwehr, Vorsitzender der Geschäftsführung der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH, jetzt anlässlich der Award-Vergabe für den “Helden der Straße 2012” betonte, sei eigentlich immer nur eines wirklich falsch: “Gar nicht zu handeln!” Dieser Überzeugung folgte auch Berufskraftfahrer Bernd Appelmann, als er im März dieses Jahres eine Frau und deren Kleinkind aus dem Wrack ihres Autos befreite, kurz bevor es komplett ausbrannte. Der Lebensretter aus Rentweinsdorf bei Bamberg (Bayern) wurde für seinen selbstlosen und couragierten Einsatz jetzt von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland mit dem Titel “Held der Straße des Jahres 2012” ausgezeichnet.

Der Award wurde gestern in Berlin durch Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer übergeben. .

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *