“Schreckliche Tragödie”: Pirelli in Carlisle hilft Ermittlern

Dienstag, 2. Oktober 2012 | 0 Kommentare
 

Nach dem Tod eines Mitarbeiters an seinem Arbeitsplatz der Pirelli-Fabrik im englischen Carlisle am Sonntagabend bestätigt der Reifenhersteller die stattfindenden Ermittlungen. Die Umstände des “tragischen Ereignisses” seien immer noch unklar. Um die Polizeiarbeit nicht zu stören, könne Pirelli aktuell keine weiteren Stellungnahmen abgeben, heißt es dazu; das Ganze sei aber eine “schreckliche Tragödie”.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *