Leichter Umsatz-, aber großer Gewinnzuwachs bei Bridgestone

Mittwoch, 8. August 2012 | 0 Kommentare
 

Nach Conti, Goodyear, Hankook, Michelin und Pirelli hat mit Bridgestone nun ein weiterer der Big Player unter den Reifenherstellern seine Unternehmenskennzahlen für das zweite Quartal bzw. das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres vorgelegt. Der Konzern verbuchte für die Monate Januar bis Juni demnach ein Umsatzplus in Höhe von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf nunmehr knapp 1,5 Billionen japanische Yen (rund 15,3 Milliarden Euro).

Mit Blick auf den operativen Gewinn sowie den Nettogewinn fallen die Zuwächse mit 42,9 Prozent bzw. 39,1 Prozent auf knapp 133,8 Milliarden Yen (etwa 1,4 Milliarden Euro) respektive nicht ganz 75,3 Milliarden Yen (etwa 776 Millionen Euro) allerdings deutlich größer aus. Das Reifengeschäft steuert bei alldem mit gut 1,2 Billionen Yen (etwa 12,8 Milliarden Euro) nach wie vor den Löwenanteil zum Konzerngesamtumsatz bei: Die Verkaufserlöse konnten hier um ein Prozent zulegen, und beim operativen Gewinn wurde ein Plus von 33,0 Prozent auf 119,6 Milliarden Yen (gut 1,2 Milliarden Euro) registriert.

Daraus lässt sich eine Marge von fast 9,7 Prozent für das Reifengeschäft errechnen. Obwohl das Unternehmen aus den meisten Märkten bis dato von Absatzrückgängen im Reifenersatzgeschäft berichtet, wird für das zweite Halbjahr mit einer leichten Erholung diesbezüglich gerechnet, weshalb mit Blick auf das Gesamtjahr die Erwartungen an den Konzernumsatz leicht auf gut 3,1 Billionen Yen (knapp 32,3 Milliarden Euro) angehoben wurden. Dies entspräche einem dreiprozentigen Wachstum gegenüber 2011.

Auch die Prognosen für den operativen Gewinn und den Nettogewinn wurden nach oben korrigiert: Jetzt will Bridgestone bei beiden Kennziffern eine 50-prozentige Verbesserung im Vergleich zum zurückliegenden Jahr erreichen und nennt vor dem Hintergrund fallender Rohmaterialpreise 287,0 Milliarden respektive 172 Milliarden Yen (knapp drei bzw. rund 1,8 Milliarden Euro) als Zielmarken. christian.

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *