In Bremen neues ZF-Services-Logistikzentrun eröffnet

Mittwoch, 8. August 2012 | 0 Kommentare
 
Feierliche Eröffnung des neuen/erweiterten ZF-Logistikzentrums in Bremen (v.l.n.r.): Alois Ludwig, Vorsitzender der ZF-Services-Geschäftsleitung, mit dem Bremer Wirtschaftssenator Martin Günthner und dem ZF-Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Sommer
Feierliche Eröffnung des neuen/erweiterten ZF-Logistikzentrums in Bremen (v.l.n.r.): Alois Ludwig, Vorsitzender der ZF-Services-Geschäftsleitung, mit dem Bremer Wirtschaftssenator Martin Günthner und dem ZF-Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Sommer

Nach 15-monatiger Bauzeit hat ZF Services Anfang August sein neues bzw. erweitertes Logistikzentrum in Bremen offiziell eröffnet, wo ein großer Teil des globalen Warenflusses des Unternehmens gesteuert wird: Sämtliche Lenkungs- und Fahrwerkkomponenten der Marke Lemförder sowie ZF-Parts-Lenkgetriebe und -Lenkungspumpen gehen demnach von der Hansestadt aus an die eigenen Tochtergesellschaften und 1.200 Kunden in 145 Ländern.

Von der Erweiterung des Logistikzentrums im Norden der Republik, in die nach Konzernangaben eine Summe in Höhe von 27 Millionen investiert wurde, verspricht man sich eine weitere Optimierung der Lieferqualität und des Lieferservice. Der Bau des neuen automatischen Hochregallagers in Bremen mit 4.000 Quadratmetern und etwa 17.

000 Palettenplätzen in acht Gassen wird vonseiten des Konzerns allerdings nur als erster Schritt des Ausbaus der eigenen Logistikkapazitäten bezeichnet. Denn bis 2014 soll auch das automatische Kleinteilelager um drei Gassen erweitert werden, weil in Bezug auf die Zahl der von Bremen aus versandten Artikel in den kommenden Jahren eine Steigerung von 13.000 auf rund 19.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *