Neuzulassungen in Europa fallen weiter – Halbjahr 6,3 Prozent im Minus

Dienstag, 17. Juli 2012 | 0 Kommentare
 

Die Neuzulassungen in Europa sind seit vergangenen Oktober weiter rückläufig. Wie der Herstellerverband ACEA meldet, wurden im vergangenen Monat 1.254.

052 Autos erstmals in Europa angemeldet. Das entspricht einem Rückgang von 1,7 Prozent. Für das gesamte Halbjahr lastet sogar noch ein stärkeres Minus auf den Märkten.

Von Januar bis Juni 2012 wurden in Europa 6.896.348 Autos neuzugelassen, was einem Rückgang von 6,3 Prozent entspricht.

Deutschland schneidet im Vergleich dazu positiv ab. Im Juni wurde 296.722 Autos neuzugelassen (plus 2,9 Prozent), im ersten Halbjahr 1.

622.579 (plus 0,7 Prozent). Die Neuzulassungen in der Schweiz bilden eine der wenigen wirklich überaus positiven Ausnahmen: Im Juni wurden 39.

905 Neuzulassungen registriert (plus 42,1 Prozent), im ersten Halbjahr 177.310 (plus 11,9 Prozent). Der österreichische Markt lag ebenfalls im Plus, und zwar bei 3,3 Prozent im Juni.

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *