Conti-Technologie hilft bei Folgekollisionen

Montag, 16. Juli 2012 | 0 Kommentare
 
Nach einer ersten Kollision kommt es oftmals zu Folgeunfällen
Nach einer ersten Kollision kommt es oftmals zu Folgeunfällen

Knapp ein Viertel aller Pkw-Unfälle mit Personenschaden in Deutschland gehen laut Unfallforschung des ADAC auf Mehrfachunfälle zurück. So kommt es nach einer ersten Kollision wie beispielsweise einem Heckaufprall oder etwa einer Kollision mit einer Leitplanke oftmals zu weiteren Folgeunfällen, weil der Fahrer selbst meist nicht mehr in der Lage ist, sein Fahrzeug nach einer Kollision kontrolliert zum Stehen zu bringen. Continental hat mit der “Post Crash Braking”-Technologie als Teil des Sicherheitskonzeptes ContiGuard ein System entwickelt, welches Folgeunfälle verhindern oder zumindest in ihrer Wirkung abschwächen soll und so die Gefährdung der Fahrzeuginsassen und die der anderen Verkehrsteilnehmer reduziert.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *