Wintersaison im Goodyear-Dunlop-Werk Riesa eingeläutet

Donnerstag, 14. Juni 2012 | 0 Kommentare
 

Im Goodyear-Dunlop-Reifenwerk Riesa beginnt die Wintersaison im Juni, denn dann wird die Produktion vor Ort von Sommer- auf Winterreifen umgestellt: Verlassen von Oktober bis Juni eher Reifenmodelle wie beispielsweise Goodyears “Eagle F1 Asymmetric 2” die Fabrik, so sind es nun eben hauptsächlich unter anderem der “UltraGrip 8” derselben Marke oder Dunlops “WinterSport 4D”, damit die Kunden des Konzerns in ganz Europa für die kommende Wintersaison gerüstet sind. “Die Umstellung von Sommer- auf Winterreifen erfolgt immer in den Sommermonaten, damit wir die Nachfrage auch entsprechend befriedigen können”, erklärt Bruno Kihm, Werksdirektor im Reifenwerk Riesa des Goodyear-Dunlop-Konzerns. Die Umstellung erfolge schrittweise und erreiche in den Hochsommermonaten Juli und August die höchste Auslastung.

Demnach werden dann täglich bis zu 17.900 Reifen in Riesa produziert, wovon in dieser Zeit rund zwei Drittel auf Winterreifen entfallen sollen. An der Elbe werden nach Konzernaussagen Pkw-Reifen von 14 bis 18 Zoll und für Grenzgeschwindigkeiten von 190 bis 300 km/h hergestellt.

“Rund fünfeinhalb Millionen Reifen laufen in Riesa pro Jahr vom Band und rund die Hälfte davon wird an alle namhaften Automobilhersteller für die Erstausrüstung geliefert”, so Goodyear. Noch bis November dauere die Wintersaison in Riesa, ab dann würden dort wieder hauptsächlich Sommerreifen für das nächste Jahr produziert. cm .

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *