Rückläufige Kfz-Neuzulassungen im Mai

Dienstag, 12. Juni 2012 | 0 Kommentare
 

Rote Zahlen, wohin man sieht: Laut der offiziellen Statistik des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) sind die Neuzulassungszahlen in allen Fahrzeugsegmenten – Pkw, Lkw, Krafträder, Omnibusse – im Mai samt und sonders mehr oder weniger deutlich hinter dem Vorjahresmonat zurückgeblieben. Fast 290.000 neue Autos entsprechen dabei einem Minus von 4,8 Prozent, wobei nach den ersten fünf Monaten 2012 aufgrund des positiven Jahresauftaktes mit in Summe gut 1,3 Millionen Einheiten immer noch ein kleines Plus in Höhe von 0,3 Prozent unterm Strich steht.

Gleiches gilt mit Blick auf Kraftomnibusse, weil von Januar bis Mai gut 2.000 Fahrzeuge neu zugelassen wurden. Dies entspricht einem Zuwachs um 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, im Mai allein kamen jedoch nur 390 Fahrzeuge neu auf bundesdeutsche Straßen und damit 11,7 Prozent weniger als im Mai 2011.

“Ein Rückgang der Neuzulassungen war auch bei den Krafträdern (minus 6,8 Prozent) und den Nutzfahrzeugen (minus 13,0 Prozent) zu beobachten”, so die KBA-Bilanz für den zurückliegenden Monat. Im bisherigen Jahresverlauf schlägt bei den Krafträdern ein Minus von 3,3 Prozent auf bis dato rund 77.400 neue Maschinen zu Buche.

Die seit Jahresanfang fast 106.000 neuen Lastwagen entsprechen demnach einem Rückgang um 4,8 Prozent, und bei den Sattelzugmaschinen bleibt die Bilanz mit etwa 14.800 Fahrzeugen 3,3 Prozent hinter dem Vorjahreszeitraum zurück.

Dem KBA zufolge wurden im Mai insgesamt beinahe 339.400 Kfz sowie rund 27.700 Kfz-Anhänger neu in den Verkehr gebracht.

Im Vergleich zum Mai 2011 ist dies ein Minus von 5,7 respektive 5,1 Prozent. Für den Zeitraum von Januar bis Mai sind der Statistik 1,56 Millionen neue Kfz und 112.800 neue Kfz-Anhänger hierzulande zu entnehmen – das Minus liegt hier bei 0,3 bzw.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *