Bewaffneter Raubüberfall: 500.000 Dollar Schaden für Yokohama

Dienstag, 22. Mai 2012 | 0 Kommentare
 

Nächtliche Altreifendiebstähle und Einbrüche in 40-Fuß-Container sind auch hierzulande mittlerweile an der Tagesordnung. Was nun aber im kalifornischen Fullerton passiert ist, können sich ausschließlich Hollywood-Drehbuchautoren ersinnen – möchte man meinen. Bei einem fernsehtauglichen Überfall haben dort jetzt mehrere Räuber Reifen im Wert von über einer halbe Million Dollar erbeutet.

Wie es dazu heißt, seien kurz vor Mitternacht mehrere maskierte und bewaffnete Männer am Auslieferungslager der Yokohama Tire Corp. in der kalifornischen Stadt erschienen und hätten dort zwei Sicherheitskräfte überrascht. Die Täter hielten die Yokohama-Mitarbeiter mit vorgehaltener Waffe in Schach und konnten wenigstens zwei sogenannte “Class 8”-Züge – in Deutschland wären das ‚40-Tonner’ – voller Reifen vom Hof fahren.

Die geladenen Neureifen hatten einen Gesamtwert von mehr als 500.000 Dollar, heißt es dazu weiter. Die Polizei tappe mit ihren Ermittlungen unterdessen im Dunkeln.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *