Startschuss für erstes Reifenwerk in Saudi-Arabien

Freitag, 4. Mai 2012 | 0 Kommentare
 

In der saudischen Industriestadt Yanbu wollen die Al-Muwakaba for Industrial Development & Oversees Commerce (Teil der Unternehmensgruppe Al-Amoudi, 65 Prozent) und die Gruppe Bin Jarallah (35 Prozent) bis zum Jahre 2015 mit einer Investitionssumme von mehr als 180 Millionen Euro ein Reifenwerk errichten, das nicht nur den Standards in der Region genügt, sondern auch denen der EU (ECE) und der Vereinigten Staaten (DOT). Das Projekt unter dem Namen “Advanced Tire Factory” ist ausgelegt auf eine Kapazität von 1,8 Millionen schlauchlosen Pkw- und Nutzfahrzeugreifen jährlich, das Werk soll für etwa 600 Menschen Arbeit bieten. Die hergestellten Reifen sind außer für das Heimatland Saudi-Arabien auch für den Export in die anderen Länder der Golfkooperation GCC sowie nach Nordafrika bestimmt.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *