Reifenbande steht jetzt in Nürnberg vor Gericht

Freitag, 30. März 2012 | 0 Kommentare
 

Mitte dieser Woche begann am Landgericht in Nürnberg der Prozess gegen fünf Männer, die mehrere Reifendiebstähle und Einbrüche begangen haben sollen. Einem Zeitungsbericht zufolge hätten die aus Polen stammenden Männer vornehmlich in Süddeutschland ihre “Raubzüge in verschiedenen Autohäusern” begangen und hatten diese “generalstabsmäßig geplant”. Insgesamt hätten die Männer einen Schaden in Höhe von rund 140.

000 Euro verursacht, heißt es dort weiter. Die Polizei hatte die fünf Angeklagten nach einem Zeugenhinweis auf frischer Tat ertappt. Es sei bei den Diebstählen beinahe immer um besonders hochwertige Reifen und Räder gegangen.

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *