Zusammenarbeit zwischen Bridgestone und ASSE verlängert

Montag, 16. Januar 2012 | 0 Kommentare
 

Das eigenen Worten zufolge auf dem gesamten europäischen Kontinent vertretene Schilderinstallations- und Wartungsunternehmen ASSE (Associated Sign Services Europe) hat zum zweiten Mal seinen Vertrag mit dem Reifenhersteller Bridgestone verlängert. Beide Seiten arbeiten demnach bereits seit vielen Jahren zusammen und bieten Serviceleistungen rund um standortorientierte Corporate Identity, Re-Imaging und Wartungsdienste an. ASSE liefert und installiert Beschilderungen, Showroom-Möbel und Ausstattungen für das gesamte, in Europa mehr als 2.

000 Servicecenter umfassende First-Stop-Netz des Reifenherstellers und geht auf eine Initiative des französischen Schilderherstellers PL Identité Services zurück, der Partnerunternehmen in allen 27 EU-Mitgliedsländern ausgewählt und mit diesen ein gemeinsames Geschäftsmodell entwickelt hat. Heute verfügt ASSE über mehr als 100 Installationsteams, fünf große europäische Logistik-Hubs und 35 regionale Lager und beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter. Dadurch sei es beispielsweise gelungen, die Ausführungsfristen für Standortneueröffnungen um durchschnittlich zwei Monate zu verkürzen, den Zeitaufwand von First-Stop-Managern für Schilder und Innenausstattung zu verringern sowie gleichzeitig die Kosten niedrig zu halten.

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *