Sibur trennt sich endgültig vom Reifengeschäft – Management-Buy-out

Mittwoch, 11. Januar 2012 | 0 Kommentare
 
Nach dem Management-Buy-out steht der russischen Reifenhersteller Sibur-Russian Tyres wieder unter der Führung von Vadim Gurinov
Nach dem Management-Buy-out steht der russischen Reifenhersteller Sibur-Russian Tyres wieder unter der Führung von Vadim Gurinov

Der Sibur-Konzern – vormals größter Reifenhersteller Russlands – hat sich jetzt völlig aus dem Reifengeschäft zurückgezogen. Nachdem Sibur im vergangenen Jahr bereits die Reifenfabrik in Kirov aus der Amtel-Insolvenzmasse an ein Joint Venture aus Pirelli und Russian Technologies State Corp. veräußert hat, gehen jetzt die verbleibenden Werke an eine Investorengruppe um den ehemaligen CEO der Reifensparte Siburs, Vadim Gurinov.

Das 100-prozentige Management-Buy-out von Sibur-Russian Tyres (SRT) sei am 29. Dezember 2011 vollzogen worden, heißt es dazu in einer Mitteilung des Reifenherstellers; finanzielle Details zu der Transaktion nannten die Beteiligten indes nicht. .

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *