Weitere Halobutylkautschukkapazitäten in Japan

Montag, 2. Januar 2012 | 0 Kommentare
 

Die Japan Butyl Co. – ein 50:50-Joint-Venture von ExxonMobil Yugen Kaisha und JSR Kabushiki Kaisha – erhöht 2012 die Produktionskapazitäten an Halobutylkautschuk im Werk Kashima in diesem Jahr um 10.000 auf 80.

000 Jahrestonnen. Der Bedarf an diesem Synthesekautschuk, der überwiegend in der Reifenherstellung benötigt wird, steige in der Region Asien-Pazifik um jährlich sechs Prozent, heißt es in einer Begründung für die Investition. dv.

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *