Continental in Lindau spendet für Kinderhospiz

Freitag, 23. Dezember 2011 | 0 Kommentare
 
Rolf Adomat (Innovationsmanager ADAS bei Continental), Simone Pschorn (Öffentlichkeitsarbeit Kinderhospiz St. Nikolaus), Rainer Aue (Kundencenterleiter Commercial Vehicles bei Continental; von links) tun Gutes
Rolf Adomat (Innovationsmanager ADAS bei Continental), Simone Pschorn (Öffentlichkeitsarbeit Kinderhospiz St. Nikolaus), Rainer Aue (Kundencenterleiter Commercial Vehicles bei Continental; von links) tun Gutes

Ein Lindauer Team von Continental hat dem Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach 1.000 Euro gespendet.

Die Spende wurde heute von einem Vertreter des Continental-Standortes Lindau (Fahrerassistenzsysteme) übergeben. Hintergrund der Spende: Im Rahmen des Continental-Ideenmanagements wurde die Abteilung Systementwicklung des Standortes mit einem Preis ausgezeichnet. “Nach Erhalt des Preises waren sich die Mitarbeiter der Abteilung sehr schnell einig darüber, dass hiermit auch ein sozialer beziehungsweise gemeinnütziger Zweck verfolgt werden soll”, sagte Rolf Adomat, Leiter der spendenden Abteilung Systementwicklung.

“Hierzu machten die Mitarbeiter einige Vorschläge. Die Wahl fiel schließlich auf das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach, wegen der besonderen Bedeutung der dort geleisteten Arbeit für unheilbar erkrankte Kinder und deren Familien.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *