Rhein Chemie widmet sich verstärkt dem Raum Asien-Pazifik

Montag, 5. Dezember 2011 | 0 Kommentare
 

Rhein Chemie (Mannheim) – eine 100-prozentige Tochter des Spezialchemiekonzerns Lanxess und ein bedeutender Zulieferer der Reifenindustrie mit Chemikalien, Verarbeitungswirkstoffen, Vulkanisations- und Füllstoffaktivatoren, Trennmitteln und Reifenmarkierungsfarben sowie Hochleistungs-Bladdern – trägt der wachsenden Bedeutung des Marktes Asien-Pazifik Rechnung und etabliert eine spezielle “Tire Task Force”. Ab Januar wird Norman Cameron, bislang bei Rhein Chemie Argentinien, das neue Büro in Hongkong leiten. Darüber hinaus wurde bekannt, dass Rhein Chemie die Kapazitäten des Werks in Qingdao (China) um etwa 70 Prozent ausbaut, um dem wachsenden Bedarf nach modernen Materialien für die Herstellung “grüner Reifen” gerecht zu werden.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *