Motor-Show-Veranstalter: „Neuausrichtung greift“

Dienstag, 29. November 2011 | 0 Kommentare
 

Mit hohem Drehmoment und starker Beschleunigung ist die 44. Essen Motor Show am vergangenen Wochenende gestartet. Mit insgesamt ca.

109.000 Besuchern an den ersten drei Veranstaltungstagen verbuchte sie zum Auftakt ein Besucherplus gegenüber den Vorjahren. “Wir fahren wieder auf der linken Spur”, betonen die Veranstalter der wichtigsten jährlichen Automobilmesse in Deutschland.

“Die vor zwei Jahren begonnene Neuausrichtung der Messe überzeugt Aussteller und Besucher”, ziehen Frank Thorwirth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Essen, und Messe-Geschäftsführer Egon Galinnis eine erste positive Zwischenbilanz. “Es hat sich als richtig erwiesen, wieder stärker auf Sportlichkeit zu setzen. Unser Viersäulenmodell ‚Motorsport – Tuning – sportliche Serienautomobile und Classics'’ bildet ein solides Fahrwerk für die Essen Motor Show.

” Erfolg bescheinigte auch der ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk dem Messekonzept, sich wieder mehr dem Motorsport zu widmen: “Bereits im letzten Jahr wurde dies von allen Beteiligten und Messebesuchern signifikant positiv aufgenommen.” Die große Anzahl an Rennfahrern unterstrich die starke Anziehungskraft der Essen Motor Show als Abschluss der Rennsaison. Spiegelbild der ‚neuen Sportlichkeit’ der Essen Motor Show war der Auftritt der ebenso erfahrenen wie erfolgreichen Prominenz aus dem Motorsport.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *