Blick in die Reifenzukunft auf neuem Defender?

Mittwoch, 26. Oktober 2011 | 0 Kommentare
 
Auf der Seitenwand steht der Name des Reifenherstellers ebenso wie der des Fahrzeugherstellers Land Rover
Auf der Seitenwand steht der Name des Reifenherstellers ebenso wie der des Fahrzeugherstellers Land Rover

Die Jahre des aktuellen Land Rover Defender sind gezählt; denn 2015/2016 kommt ein komplett neues Modell. Da der Offroader den aktuellen Sicherheitsvorschriften nicht mehr genügt, muss ein Umbruch erfolgen. Die jetzt präsentierte Studie “DC100” zeigt eine erste Neuinterpretation des legendären Geländewagens.

Dazu rüstet sich Land Rover außerdem mit ganz neuen Technik-Features – auch und gerade hinsichtlich der Bereifung. Damit die Land-Rover-Studie mit jeder denkbaren Witterung zurechtkommt, integrierten die Entwickler ein manuell bedienbares Spikereifen-System in den DC100. Dabei handelt es sich um ein elektromechanisches System, das an der Innenseite der Räder angebracht ist.

Auf Knopfdruck strömt dabei Luft in eine zweite Luftkammer. Diese betätigt in die Lauffläche eingegossene Kammern, welche die Spikes beherbergen. Der Luftdruck lässt die Spikes aus dem Profil ausfahren, die den Reifen (Größe: 265/45 R22) auf Eis und Schnee wesentlich besseren Halt verschaffen.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *