Accuride will Rädergeschäft weiter stärken

Mittwoch, 26. Oktober 2011 | 0 Kommentare
 

Der nordamerikanische Zulieferer der Nutzfahrzeugindustrie und Anbieter von Nfz-Rädern aus Stahl und Aluminium Accuride Corp. (Evansville/Indiana, USA) hat das Ergebnis für das dritte Quartal 2011 vorgelegt, das gekennzeichnet ist von einer Veräußerung des Geschäftsbereiches Fabco und der Fokussierung auf das Geschäft mit Fahrzeugrädern. Der Umsatzanstieg auf 240,8 Millionen US-$ verglichen mit dem Vorjahresquartal entspricht 35,2 Prozent.

Die Rädersparte (also inklusive Stahlräder) trägt wie im Vorjahr 44 Prozent zum Konzernumsatz bei. Der Verlust (net loss) in Höhe von 13,3 Millionen Dollar hat den Präsidenten und CEO des Unternehmens Rick Dauch enttäuscht, zurückgeführt wird er unter anderem auf eine langsamer als geplante Steigerung der Aluminiumräderproduktion und darauf, dass zuerst die weniger profitable Erstausrüstung bedient werden muss und das Ersatzgeschäft beeinträchtigt war. dv.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *