Reifen Ruhdorfer feiert Jubiläum und weiht neues Zentrallager ein

Montag, 12. September 2011 | 0 Kommentare
 
In der Lagerhalle ist Platz für bis zu 200.000 Reifen und 50.000 Felgen
In der Lagerhalle ist Platz für bis zu 200.000 Reifen und 50.000 Felgen

Am 9. September hat Reifen Ruhdorfer nicht nur sein 30-jähriges Jubiläum gefeiert, sondern der österreichische Familienbetrieb hat am selben auch sein neues “R-Log” genanntes Zentrallager offiziell eingeweiht. Dazu hatte das steirische, 1981 von Ernest (senior) und Renate Ruhdorfer gegründete Unternehmen ein in Heiligenkreuz im Lafnitztal bestehendes Hanfverarbeitungswerk erworben und in ein Logistikzentrum mit einer Fläche von 11.

000 Quadratmetern umgebaut. “Aus strategischen, aber auch aus wirtschaftlichen Gründen wurde nach langer Planung und intensiven Verhandlungen die Entscheidung getroffen, vom ehemaligen Lagerstandort in Graz nach Heiligenkreuz zu übersiedeln”, erklärt das Unternehmen, das nach mehrmonatigen Bau- und Adaptierungsarbeiten das neue Lager- und Logistikzentrum nun passend zum Start der Winterreifensaison in Regelbetrieb nehmen konnte, nachdem ein erfolgreicher Probebetrieb schon in den Wochen davor absolviert worden war. In der Lagerhalle stapeln sich jetzt bis zu 200.

000 Reifen und 50.000 Felgen, die von Heiligenkreuz aus täglich an Kunden in ganz Österreich und Mitteleuropa geliefert werden. Die maximale Auslieferkapazität wird dabei mit bis zu 15.

000 Stück pro Tag beziffert. Um den daraus resultierenden hohen Anforderungen am neuen Standort gerecht zu werden, hat Reifen Ruhdorfer ein eigenes Ausbildungsprogramm ins Leben gerufen und ein Team an Logistikern ausgebildet, das diese Mengen bewältigen kann. Durch die Ansiedelung des Logistikstandortes in Heiligenkreuz sollen in der Reifenhauptsaison bis zu 40 neue Arbeitsplätze entstehen.

Alles in allem beschäftigt das Unternehmen an seinen Standorten in Graz (zwei Betriebe), Deutschlandsberg, Liezen, Klagenfurt, Wiener Neustadt und Oberwart nach eigenen Angaben mehr als 100 Mitarbeiter. Mit der Zentrale in Graz und dem vom Juniorchef gegründeten Zweitsitz des Logistikzentrums “R-Log” sieht sich das Unternehmen weiterhin auf dem Erfolgskurs. “Wir haben sehr viel Expansionspotenzial für die nächsten Jahre vorgesehen, und persönliche Betreuung unserer Kunden hat weiterhin höchste Priorität für unser Unternehmen”, so die Österreicher.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *