Elektrosportwagen ERA startet bei „E-Miglia-Rallye“ auf Nokian-Reifen

Mittwoch, 27. Juli 2011 | 0 Kommentare
 

Der ERA (Electric RaceAbout) genannte Elektrosportwagen der Helsinki Metropolia Fachhochschule aus Finnland nimmt an der vom 1. bis zum 5. August stattfindenden “E-Miglia”-Rallye 2011 teil.

Über 800 Kilometer führt diese Gleichmäßigkeitsfahrt von München aus über den Großglockner und Bozen bis nach St. Moritz und gilt als erste internationale Rallye bzw. härtester Realtest nur für Elektrofahrzeuge.

An dem bis zu 220 km/h schnellen ERA sind Reifen des Typs “Z G2” in der Größe 225/40 ZR18 montiert, denen der ebenfalls aus Finnland stammende Hersteller Nokian Tyres abgesehen von sportlichen und sicheren Fahreigenschaften vor allem einen relativ niedrigen Rollwiderstand attestiert. “Bei Elektroautos verbrauchen die Reifen einen wesentlichen Teil der Energie, deshalb sind die Reifen ein ganz entscheidendes Bauteil bei der Entwicklung. Elektroautos benötigen Pneus mit äußerst geringem Rollwiderstand, um eine möglichst große Reichweite zu erzielen”, so der Reifenhersteller, der in dem ERA eine ideale Möglichkeit sieht, seine Visionen von Reifen für E-Autos, Elektrofahrzeuge, sogenannte “Green Cars” und zukünftige Technologien zu präsentieren.

“Härtestes Testen unter extremsten Bedingungen ist ein wichtiger Teil der Reifenentwicklung von Nokian. Das Testen unserer Grenzen kann uns neue Erkenntnisse lehren. Deshalb wollen wir auch untersuchen, wie sich unsere energiesparenden High-Performance-Reifen bei der schwierigen ‚E-Miglia’-Rallyeprüfung bewähren”, erklärt Juha Pirhonen, Development-Manager bei Nokian Tyres, wo man sich als selbst als Vorreiter bei der Entwicklung bzw.

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *