“Historisch hohe” Umsätze bei Michelin im ersten Quartal

Mittwoch, 27. April 2011 | 0 Kommentare
 

Michelin konnte im ersten Quartal seinen Umsatz um beträchtliche 30 Prozent auf 5,807 Milliarden Euro steigern; laut Michelin ein “historisches Hoch”. Wie der französische Reifenhersteller meldet, haben insbesondere die nach der Krise wieder deutlich anziehenden Geschäfte mit Lkw-Reifen sowie das sogenannte “Specialty Business” – dazu gehören etwa EM-, Landwirtschafts-, Motorrad- und Flugzeugreifen wie auch das Geschäft mit Karten und Führern – deutlich überdurchschnittliche Wachstumsraten gezeigt: +33 resp. +47 Prozent.

Die Absätze konnte Michelin dabei weltweit um 16,5 Prozent steigern. Für das verbleibende Jahr rechnet der französische Reifenhersteller allerdings mit einer weiteren Normalisierung der Nachfragesituation und geht von einem Absatzwachstum von 6,5 Prozent gegenüber 2010 aus. Im ersten Quartal erzielte Michelin mit Pkw-/LLkw-Reifen einen Umsatz in Höhe von 2,683 Milliarden Euro, mit Lkw-Reifen von 1,606 Milliarden Euro und mit dem “Specialty Business” von 759 Millionen Euro.

Traditionell macht Michelin zusammen mit seinen Quartalsberichten keine Angeben zur Gewinnsituation, kündigt aber an, man wolle auch weiterhin die Preise entsprechend der deutlich anziehenden Rohstoffkosten anheben. Für das Gesamtjahr rechnet man in Clermont-Ferrand mit einem höheren operativen Gewinn als in 2010 (1,695 Milliarden Euro). ab     Weitere Details zu diesen Kennzahlen erhalten Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *