Bridgestone-Mitarbeiter in Europa sammeln Spenden für Japan

Donnerstag, 24. März 2011 | 0 Kommentare
 

Die 13.000 Mitarbeiter von Bridgestone Europe haben beschlossen, gemeinsam den Opfern der japanischen Erdbebenkatastrophe zu helfen und haben daher einen Spendenaufruf gestartet. Es wurde ein spezielles Bankkonto eingerichtet, auf das die Mitarbeiter bis Ende März eine freiwillige Spende in beliebiger Höhe einzahlen können.

Die Spenden der Mitarbeiter werden in gleicher Höhe vom Unternehmen aufgestockt. Zusätzlich wird Bridgestone Europe 250.000 Euro für den Fonds spenden.

Das gesammelte Geld wird an das japanische Rote Kreuz übermittelt und soll zur Beseitigung der Folgen des verheerenden Erdbebens und des Tsunami dienen. Unternehmen und Mitarbeiter der Bridgestone-Gruppe weltweit reagieren mit Hilfsmaßnahmen auf die Katastrophe, wie z.B.

einer Initiative, die in Japan von der Firmenzentrale angekündigt wurde. Sie will Geld- und Sachspenden in Höhe von 300 Millionen Yen (etwa 2,6 Millionen Euro) leisten. ab.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *