Sibur Holding hat einen neuen Mehrheitsaktionär

Montag, 3. Januar 2011 | 0 Kommentare
 

Der russische Milliardär Leonid Michelson hat 50 Prozent der Sibur Holding vom bisherigen Eigentümer Gazprombank übernommen, die insgesamt 70 Prozent der Anteile hielt. Der neue Mehrheitsaktionär des größten russischen Petrochemiekonzerns könnte sogar demnächst die kompletten Anteile am Unternehmen erwerben, heißt es dazu in verschiedenen russischen Medien. Laut Gazprombank ist der Sibur-Konzern rund 7,4 Milliarden US-Dollar wert.

Leonid Michelson ist CEO des zweitgrößten russischen Erdgasproduzenten Novateck, das lediglich vom staatlichen Quasimonopolistsen Gazprom übertrumpft wird. Die Sibur Holding ist auch am Reifenhersteller Sibur-Russian Tyres beteiligt, der jüngst eine weitreichende Kooperation mit Pirelli eingegangen war und seine Anteile von 100 auf 49,9 Prozent verringert hatte. Durch die Übernahme der Sibur Holding erhält auch der italienische Reifenhersteller formell einen neuen Partner in Russland.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *