Neuzulassungen weiter rückläufig – Deutschland normalisiert sich

Mittwoch, 15. Dezember 2010 | 0 Kommentare
 

Die Neuzulassungen in Europa waren auch im November weiter rückläufig. Wie der europäische Herstellerverband ACEA (Brüssel) meldet, wurden europaweit mit 1.106.

598 6,5 Prozent weniger Autos neu zugelassen als im Vorjahresmonat. Dieser Rückgang spiegelt sich auch in den Zahlen für Deutschland wider. Dem ACEA zufolge wurden im November in Deutschland 262.

262 Neuzulassungen registriert, was einem Rückgang von 6,2 Prozent entspricht. Aufs gesamte bisherige Jahr gerechnet ergibt sich für Europa ein Rückgang der Neuzulassungen von 5,1 Prozent auf jetzt 12.736.

102 Autos. Während die anderen großen Märkte Italien und Frankreich eine ähnliche Entwicklung bisher durchliefen und Spanien und Großbritannien sogar bei den Neuzulassungen im bisherigen Jahresverlauf noch zulegen konnten, schlagen in der Statistik für Deutschland die guten Vorjahreszahlen im Zusammenhang mit der Umweltprämie nun voll durch – Deutschland fällt mit einem Minus von 25,2 Prozent von Januar bis November vom hohen Vorjahresniveau wieder auf ein Normalmaß von 2.685.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *