Interstate Tire & Rubber will in China weiter wachsen

Dienstag, 7. Dezember 2010 | 0 Kommentare
 
Derzeit generiert Interstate Tire & Rubber mit seinen Reifen bereits fünf Prozent des Absatzes in China – dies soll mehr werden, so die Verantwortlichen
Derzeit generiert Interstate Tire & Rubber mit seinen Reifen bereits fünf Prozent des Absatzes in China – dies soll mehr werden, so die Verantwortlichen

In den vergangenen Jahren seit Einführung der Reifenmarke “Interstate” haben sich die Verantwortlichen bei Interstate Tire & Rubber intensiv um die flächendeckende Bedienung der internationalen Märkte gekümmert; auch und gerade der europäische Markt gilt mittlerweile als versorgt. Aus Anlass der Reifen China Ende November lud Interstate Tire & Rubber erstmals seine chinesischen Vertriebspartner zu einem Händlerevent in die Stadt Nantong (Jiangsu-Provinz) ein. Wie Interstate-Vice-President Theo de Vries im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG aus Anlass der Reifen China erklärt, waren über 120 chinesische Handelspartner der Einladung gefolgt, was auf die zunehmende Bedeutung der Reifenmarke auch in China hindeute.

Aktuell beliefere man Wiederverkäufer in ganz China sowie Einzelhändler direkt in den Provinzen Jiangsu, Shanghai und Shandong. Im kommenden Jahr sollen weitere Vertriebspartner hinzukommen, was die Absätze um wenigstens 40 Prozent in China steigern sollte, ist sich de Vries sicher. Die Vertriebspartner betreiben dabei üblicherweise Multi-Marken-Outlets, was in China nicht der Regelfall ist.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *