Kautschukanteil in Bridgestone-Reifen soll um 50 Prozent sinken

Freitag, 3. Dezember 2010 | 0 Kommentare
 

Gemäß Medienberichten arbeitet die Bridgestone Corporation an einer Technologie, die es ermöglichen soll, den Anteil an Natur- und synthetischem Kautschuk in ihren Reifen zu reduzieren, ohne dafür Kompromisse in Sachen Qualität oder bezüglich der Leistungseigenschaften der Reifen in Kauf nehmen zu müssen. Als Ziel hat man sich demnach gesetzt, innerhalb von zehn Jahren den Kautschukanteil in Bridgestone-Reifen um 50 Prozent zu reduzieren. Hintergrund dessen seien im Wesentlichen die stark steigenden Rohmaterialpreise, heißt es.

“Einsparungen aufseiten der Rohmaterialien machen angesichts ihrer Verteuerung Sinn”, soll Masayuki Ishii, General Manager Corporate Communications, in einem Interview gesagt haben. Weitere Details dazu wollte er aber nicht mitteilen, abgesehen davon, dass Bridgestone die technologischen Möglichkeiten habe, um dieses Ziel zu erreichen. tr/cm.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *