Michelins Fabrikenumzug in China wegen „zunehmender Urbanisierung“

Donnerstag, 25. November 2010 | 0 Kommentare
 

Wie bereits berichtet, will Hersteller Michelin seine bestehenden Produktionskapazitäten im chinesischen Shenyang (Liaoning-Provinz) in seine neue Reifenfabrik überführen, für die Anfang dieser Woche die Grundsteinlegung stattfand; es soll also die in der Stadt seit 1996 bestehende Reifenfabrik geschlossen werden. Der Grund für den Umzug ist der Standort der alten Reifenfabrik, die – so der Hersteller – von der “zunehmenden Urbanisierung” der Metropole mit aktuell über sieben Millionen Einwohner eingeholt worden sei. Mit anderen Worten: Man möchte die Fabrik in eine Entwicklungszone außerhalb der Stadtgrenzen verlagern.

Der Umzug der Michelin Shenyang Tire Co. Ltd. solle auf eine “umweltfreundliche Art” vonstatten gehen, sobald die neue Fabrik 2014 mit der Produktion beginnen wird, heißt es dazu.

Die bestehende Fabrik wurde 1996 als 90-10 Joint Venture mit Shen Yang Tire errichtet und kann heute bis zu 8.000 Pkw- und Lkw-Reifen täglich produzieren. Für die neue Fabrik will Michelin rund 1,5 Millionen Dollar investieren.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *