Reifendiebstähle beschäftigen Worpsweder Polizei

Mittwoch, 10. November 2010 | 0 Kommentare
 

Die Polizei in Worpswede fahndet nach bislang unbekannten Dieben, die in den letzten Tagen insgesamt sieben Sätze Reifen in ihren Besitz gebracht haben. Offenbar hatten die Täter keine Scheu, die Grundstücke ihrer Opfer zu betreten und Garagen und Holzschuppen zu durchsuchen. Wenn sie verriegelt waren, wurden sie mit brachialer Gewalt von den Dieben geöffnet.

Die Polizei schließt einen Zusammenhang zwischen den Reifendiebstählen, die allesamt im Verlauf der vergangenen Woche passierten, nicht aus und sucht nach etwaigen Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Auch einen Gelddiebstahl aus einem Wohnhaus in der Osterweder Straße bringen die Beamten mit den Reifendiebstählen in Verbindung. Am Freitagnachmittag gegen 13:30 Uhr hatte ein 70-jähriger Anwohner bei der Gartenarbeit zwei junge Südländer auf seinem Grundstück entdeckt, die vorgaben, nach einem Bekannten zu suchen und sich dann schnell entfernten.

Der Rentner maß der Situation zunächst keine größere Bedeutung bei. Erst später entdeckte er, dass aus dem Schlafzimmer seines Wohnhauses sein Portemonnaie mit 140 Euro Bargeld fehlte. Detailliert beschreiben konnte der 70-Jährige die beiden Verdächtigen allerdings nicht.

Beide sollen circa 18 Jahre alt und mit dunklen Hosen bekleidet gewesen sein. Hinweise zu den Diebstählen nehmen die Beamten der Polizeistation unter der Telefonnummer 04792/1235 entgegen. cm.

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *