Globtec bietet für Karmann

Dienstag, 12. Oktober 2010 | 0 Kommentare
 

Die Globtec Investment LLC (Wiesbaden) hat gemeinsam mit einem chinesischen Automobilzulieferer ein Angebot für die Dachsparte der insolventen Karmann GmbH (Osnabrück) bei dem zuständigen Insolvenzverwalter Ottmar Hermann in Frankfurt am Main abgegeben. Nachdem das Bundeskartellamt eine Übernahme von Karmann durch den kanadisch-österreichischen Zulieferer Magna untersagt habe, sei das Bieterverfahren bis zur endgültigen Entscheidung durch das Oberlandesgericht in Düsseldorf wieder offen, heißt es. “Nach der ausstehenden Entscheidung des Oberlandesgerichtes werden wir uns aktiv an dem Bieterverfahren beteiligen.

Unser Co-Investor ist ein Automobilzulieferer mit Marktzugang zum asiatisch-pazifischen Raum. Er verfügt über alle technologischen Voraussetzungen und die entsprechenden Marketing- und Vertriebskenntnisse, um Karmann hervorragend in die bestehenden Strukturen integrieren zu können. Wir führen derzeit Gespräche mit den Hauptkunden der Karmann GmbH, um eine Akzeptanz unseres Konzeptes zu prüfen”, erklärt Murat Karabay, CEO von Globtec LLC, wobei man sich selbst als global agierendes Investmentunternehmen beschreibt, das sich auf Beteiligungen im Joint Venture mit strategischen Partnern konzentriert.

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *