Reifenhersteller in Ghana zu verkaufen

Dienstag, 21. September 2010 | 0 Kommentare
 

Der ghanaische Staat wolle den Reifenhersteller Bonsa Tyre Company Ltd. (Bonsano/Westghana) verkaufen, schreibt “GhanaWeb”. Gegründet 1963, hatte sich erst Firestone mit 60 Prozent an der Fabrik beteiligt, die Anteile 1981 aber an den zweiten Gesellschafter, den Staat Ghana, zurückveräußert.

1990 hatte sich Bonsa technische Unterstützung von Dunlop geholt. Die Kapazität wird mit täglich 1.230 Pkw-Reifen und 960 Schläuchen beziffert, weitere Gummiprodukte – unter anderem Mischungen für die Runderneuerung – komplettieren das Produktportfolio.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *