Expansionspläne für Bridgestones Thailand-Fabrik

Freitag, 10. September 2010 | 0 Kommentare
 

Bridgestone plant die Pkw-Reifenfabrik im thailändischen Nong Khae (Provinz Saraburi, ca. 80 Kilometer nördlich von Bangkok) zur größten konzernweit auszubauen. Mit einem Investitionsvolumen von ca.

200 Millionen Euro soll die Tageskapazität für Pkw- und kleine Lkw-Reifen bis Ende 2014 um 13.500 auf dann 50.000 Einheiten angehoben werden.

Die Fabrik wurde im Jahre 1995 durch die Thai Bridgestone Co., Ltd. – die dem Bridgestone-Konzern zu 69,2 Prozent gehört – in Betrieb genommen und fertigt Reifen für den Heimatmarkt sowie Schlüsselmärkte in Asien, Nordamerika und Europa.

Erst im Januar hatte Bridgestone in Nong Khae ein Erweiterungsprojekt um 8.000 Stück täglich gestartet, das im Jahre 2011 abgeschlossen sein wird. dv.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *