Mehr Forstreifen aus italienischer Trelleborg-Fabrik

Donnerstag, 12. August 2010 | 0 Kommentare
 
Ein hohes Maß an Traktion erreicht der Twin Forestry 422 auch ohne Ketten
Ein hohes Maß an Traktion erreicht der Twin Forestry 422 auch ohne Ketten

Trelleborg Wheel Systems baut im italienischen Reifenwerk Tivoli bei Rom die Produktionskapazitäten an Forstreifen aus und will dabei die hohen Standards nutzen, die bei der Fertigung von Landwirtschaftsreifen radialer Bauart entwickelt wurden, so Susanna Hilleskog, als Verkaufs- und Marketingdirektorin für die nordischen Länder verantwortlich. Im Werk Tivoli, in dem aktuell etwa 600 Personen arbeiten, wurden die ersten neuen Produktionslinien für Forstreifen – Trelleborg nennt als Produkt den Twin Forestry 422 – bereits im letzten Jahr eingerichtet, in den nächsten Monaten folgen sukzessive weitere Vulkanisationspressen, sodass der Output einhergehend mit einer erwarteten  Nachfragesteigerung hochgefahren werden kann. dv .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *