„Balance of Performance“ – Michelin-Workshop zu einer „Trilogie der Leistungsmerkmale“

Dienstag, 20. Juli 2010 | 0 Kommentare
 
„Balance of Performance“ – Michelin-Workshop zu einer „Trilogie der Leistungsmerkmale“
„Balance of Performance“ – Michelin-Workshop zu einer „Trilogie der Leistungsmerkmale“

Nicht zuletzt Europas größter Reifenhersteller Michelin hat dazu beigetragen, dass ab November 2012 in Europa ein Reifenlabel im Ersatzmarkt eingeführt wird. Bekanntlich soll dem Verbraucher damit eine fundierte Information gegeben werden, welche Qualitäten Pkw-, LLkw-, Lkw- und Bus-Reifen hinsichtlich Geräusch, Nassbremsverhalten und Rollwiderstand haben werden, ausgenommen sind Runderneuerte, Spike-, Gelände-, Renn- und Offroad-Reifen. Nähme man die heutigen im Verkauf befindlichen Reifentypen, so würden etwa 30 Prozent davon die durch das Reifenlabel aufgestellte Hürde reißen und dürften nicht mehr über den Verkaufstresen gehen.

Und nähme man die bereits geplante Verschärfung der einzuhaltenden Mindestleistungswerte in den drei auf dem Produktetikett künftig genannten Feldern, so dürften gar 70 Prozent der heute erhältlichen Produkte nicht mehr verkauft werden. Der Gesetzgeber übt also Druck auf die Reifenhersteller aus, eine Konsolidierungswelle in der Branche ausgelöst durch eine Selektion unter den Anbietern könnte die Folge sein. .

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *