Neues Layout in Silverstone bedeutet für die Reifen Neuland

Dienstag, 6. Juli 2010 | 0 Kommentare
 

Beim British Grand Prix an diesem Wochenende in Silverstone stellt Bridgestone den Formel-1-Teams die Laufflächengummimischungen “hart” und “soft” zur Verfügung. Weil der Hochgeschwindigkeitsrennkurs umgestaltet wurde, kann der Reifenausrüster nur bedingt auf Erfahrungen früherer Jahre vertrauen, weiß aber, dass neben der Hochgeschwindigkeitsfestigkeit enorme Querkräfte die Reifen beanspruchen werden, vor allem in einer “Abbey” genannten Rechtskurve. dv.

Schlagwörter:

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *