Deutlich weniger Kfz-Neuzulassungen im Juni

Dienstag, 6. Juli 2010 | 0 Kommentare
 

Den Daten des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) zufolge gab es im Juni – ähnlich wie schon in den Vormonaten – in Deutschland insgesamt deutlich weniger Kfz-Neuzulassungen als im Vorjahr. Die alles in allem rund 334.000 Einheiten entsprechen einem Rückgang um 28,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wobei dafür in erster Linie die stark rückläufigen Pkw-Verkäufe verantwortlich sind.

Gemäß der Statistik entsprechen die knapp 289.300 Autos, die im Juni dieses Jahres neu auf die bundesdeutschen Straßen kamen, einem Minus von nicht weniger als 32,3 Prozent in Bezug auf den Juni 2009. Verwunderlich ist das allerdings nicht, schließlich waren die Pkw-Neuzulassungszahlen des Vorjahres deutlich geprägt von dem Effekt der “Abwrackprämie”.

Das merkt man auch der KBA-Halbjahresbilanz an, wurden in den ersten sechs Monaten 2010 doch lediglich knapp 1,5 Millionen Fahrzeuge neu zugelassen. Das hohe Vorjahresergebnis wurde somit um 28,7 Prozent unterschritten, und im Vergleich zum ersten Halbjahr 2008 sind es 10,1 Prozent weniger, teilt die Behörde mit. Zudem seien insbesondere kleine Fahrzeuge im ersten Halbjahr 2010 weniger gefragt gewesen als im Vorjahreszeitraum.

Mini- und Kleinwagensegment gingen um fast die Hälfte zurück, für Mini-Vans wird ein Minus von 16,2 Prozent gemeldet und selbst das größte Pkw-Segment – die Kompaktklasse – blieb mit einem Rückgang um 26,8 Prozent nicht verschont. Dafür wird für die Premiumfahrzeuge der oberen Mittelklasse und der Oberklasse von einer positiven Entwicklung berichtet, Geländewagenneuzulassungen konnten um 3,2 Prozent zulegen und die von Sportwagen sogar um 16,9 Prozent. Nicht besonders rosig sieht es in Sachen Neuzulassungen von Krafträdern aus.

Für den Juni werden rund 16.500 Maschinen gemeldet, was einem Minus von 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht – von Januar bis Juni ist in der Summe von gut 91.400 motorisierten Zweirädern die Rede, was um 10,3 Prozent unter dem entsprechenden Bezugswert 2009 liegt.

“Fast alle Fahrzeugklassen stehen mit einem negativen Vorzeichen in der Halbjahresbilanz. Lediglich die Lastkraftwagen sind seit einigen Monaten wieder auf Wachstumskurs (plus 9,4 Prozent)”, so das KBA, nach dessen Angaben in den ersten sechs Monaten dieses Jahres insgesamt gut 1,7 Millionen Kfz und etwas mehr als 124.000 Kfz-Anhänger neu zugelassen wurden.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *