US-Strafzölle beeinträchtigen China-Exporte nicht – Studie

Mittwoch, 26. Mai 2010 | 0 Kommentare
 
Trotz US-Strafzoll stiegen die Reifenexporte Chinas von Januar bis April um über 40 Prozent
Trotz US-Strafzoll stiegen die Reifenexporte Chinas von Januar bis April um über 40 Prozent

Einer Studie der China Research and Intelligence mit Sitz in Shanghai (SHCRI) zufolge hat der im vergangenen September eingeführte Strafzoll der USA gegen Pkw-Reifenimporte aus China kaum Auswirkungen auf die Exporttätigkeit chinesischer Reifenhersteller. In den Monaten Januar bis April hat China insgesamt 1,06 Millionen Tonnen an Reifen exportiert, was einer Steigerung von 40,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Diese Reifen hatten einen Wert von 2,8 Milliarden US-Dollar (+39,2 Prozent).

Exporte allerdings, die von China aus in die USA verschifft wurden, stiegen im selben Zeitraum lediglich um 1,5 Prozent auf 234.800 Tonnen bzw. umd 4,9 Prozent auf 612,5 Millionen Dollar.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *