Reifendiebe treiben im Kreis Coesfeld ihr Unwesen

Donnerstag, 8. April 2010 | 0 Kommentare
 

Im Kreis Coesfeld muss sich die Polizei derzeit um eine Serie von Reifendiebstellen kümmern. Alleine bei den Diebstählen in Lüdinghausen erbeuteten die Täter 192 Reifen im Wert von über 32.500 Euro.

Die Polizei geht lokalen Medienberichten zufolge davon aus, dass eine Bande unterwegs ist, die die Reifenläger heimischer Händler – dies sind zumeist Überseecontainer – gezielt heimsucht und die Reifen verschiebt. Gestohlen werden stets ganze Sätze und keine einzelnen Räder, heißt es dazu weiter. Kurios allerdings, dass sich bisher die Diebstähle ausschließlich im Kreis Coesfeld ereigneten.

Aus den Nachbarkreisen seien der Kreispolizeibehörde keine vergleichbaren Fälle bekannt. Dafür, dass Profis am Werk waren, spricht auch die Tatsache, dass die Diebe ganz gezielt die teuersten und besten Reifen mit Felgen aussortierten. ab.

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *