Continental-Reifenfabrik in Brasilien ist Schlüssel zum Markt

Freitag, 5. März 2010 | 0 Kommentare
 
In der Continental-Fabrik fertigt der deutsche Hersteller seit fünf Jahren Pkw- und Lkw-Reifen, die vorwiegend auf dem brasilianischen Markt vertrieben werden
In der Continental-Fabrik fertigt der deutsche Hersteller seit fünf Jahren Pkw- und Lkw-Reifen, die vorwiegend auf dem brasilianischen Markt vertrieben werden

Der brasilianische Reifenmarkt gehört zu den größten der Welt und gehört aufgrund seines Wachstums seit Jahren in die Gruppe der wichtigsten Schwellenländer, der sogenannten BRIC-Staaten (steht für Brasilien, Russland, Indien und China). Seit nunmehr fünf Jahren fertigt auch der deutsche Hersteller Continental in Brasilien Reifen und konnte sich dort seither – trotz alteingesessener und mächtiger Wettbewerber – eine nicht unerhebliche Marktstellung aufbauen. Während Continental sich auf dem Ersatzmarkt in Brasilien also gut positioniert sieht und dort bereits vier bis acht Prozent Marktanteil haben dürfte, sollen nun die Lieferungen an Erstausrüstungskunden weiter ausgebaut werden, wie die NEUE REIFENZEITUNG bei einem Besuch im Conti-Reifenwerk im brasilianischen Camaçari erfuhr.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *