Formel 1: Gibt es keinen Nachrücker für USF1?

Mittwoch, 3. März 2010 | 0 Kommentare
 

Die neue Formel-1-Saison beginnt zwar bereits Mitte März mit dem Großen Preis von Bahrain, dennoch ist weiterhin offen, wer dort an den Start gehen wird. Während für das amerikanische USF1-Neueinsteigerteam offenbar das endgültige Aus für die neue Saison beschlossen ist, so wird berichtet, kämpft “Stefan GP” aus Serbien weiterhin um einen Startplatz als Nachrücker. Trotz der Unsicherheit über die Startfreigabe durch die FIA reist Stefan-GP derzeit bereits an den Persischen Golf, um im Falle eines Falles vorbereitet zu sein.

Dennoch: Trotz der Querelen um das amerikanische Team, will der Weltverband den USF1-Startplatz offenbar nicht anderweitig vergeben. Der finanziell angeschlagene Rennstall USF1 kämpfe indes mit allen Mitteln um seine Formel-1-Zukunft und hofft wenigstens auf einen Einstieg zur Saison 2011, wofür man eine siebenstellige Summe als Sicherheit hinterlegt hat..

Schlagwörter:

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *