Rottweiler Abiturienten kreieren Gartenmöbel aus Altreifen

Dienstag, 23. Februar 2010 | 0 Kommentare
 
Ein kreativer Beitrag zum Umweltschutz
Ein kreativer Beitrag zum Umweltschutz

In Deutschland fielen im vergangenen Jahr 568.000 Tonnen an Altreifen an. Viele davon werden in der Zementindustrie verbrannt, andere zu Granulat oder Pulver verarbeitet, runderneuert oder nach Afrika exportiert.

Zwölf Schüler des Rottweiler Leibniz-Gymnasiums, die im Rahmen des Neigungsfaches Wirtschaft am “Projekt Junior” teilnehmen, haben nun eine weitere Verwendungsmöglichkeit alter, vermeintlich unbrauchbarer Reifen vorgestellt. Unter dem Motto “Innovative Ideen für die Zukunft” haben die Abiturienten die Firma “Reifen Design – Möbel mit Profil” gegründet, die eine “nicht ganz alltägliche Idee” umsetze, und zwar Gartenmöbel aus recycelten Reifen und anderen Materialien aller Art herzustellen. Bei der Geschäftsidee dieser zeitlich auf ein Schuljahr befristeten Aktion haben sich die Firmengründer von Künstlern inspirieren lassen.

“Neben dem künstlerischen Aspekt wollen wir auch etwas Gutes für unsere Umwelt tun”, sagt Vorstandsmitglied Tizian Lemperle der Neue Rottweiler Zeitung. Inzwischen hat “Reifen-Design” seine Produkte auf der Messe “Gartenträume” in Friedrichshafen sehr erfolgreich vorgestellt. “Das Produkt kam auf der Messe super an, alle waren von dieser Neuheit total begeistert”, sagt Tizian Lemperle.

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *