VRÖ rät: Ski auf dem Dach und Sommerreifen passen nicht zusammen

Dienstag, 1. Dezember 2009 | 0 Kommentare
 

Wenngleich Schneefahrbahnen – von einigen Tagen Mitte Oktober einmal abgesehen – in Tallagen in diesem Winter noch nicht anzutreffen waren, sei es doch ratsam, jetzt einen kritischen Blick auf die Fahrzeugbereifung zu werfen. Besonders gelte das für alle, empfiehlt der Verband der Reifenspezialisten Österreichs, die in den kommenden Wochen einen Skiurlaub planen. “Denn Ski auf dem Dach und Sommerreifen am Fahrzeug passen nicht zusammen”, so der VRÖ in einer Mitteilung.

Das bisher noch nicht flächendeckend eingetretene Winterwetter gewähre den Autofahrern zwar eine Schonfrist, spätestens jetzt sollten sie sich aber zwei Fragen stellen: Und zwar sind die Winterreifen schon montiert und haben die Winterreifen die erforderliche Profiltiefe? Als wintertauglich gelten nach der österreichischen Gesetzeslage nur jene Winterreifen, die mindestens vier Millimeter Profil (Radialreifen) aufweisen. Sollte die Profiltiefe nur noch knapp darüber liegen, ist ein Reifenwechsel dringend anzuraten, stellt der VRÖ dazu fest. Denn mit dem Erreichen des Mindestprofils verschlechtern sich die Fahreigenschaften und das Bremsverhalten deutlich.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *