Unimog auf dem Feld mit Reifendruckregelanlage

Dienstag, 10. November 2009 | 0 Kommentare
 
Der Vielseitige unter den landwirtschaftlichen Zugfahrzeugen
Der Vielseitige unter den landwirtschaftlichen Zugfahrzeugen

Unimog U 300, U 400 und U 500 werden unter anderem in der Bodenbearbeitung und beim Pflanzenschutz eingesetzt. Der auf Wunsch lieferbare hydro­statische Fahrantrieb ermöglicht die stufenlose Anpassung der Fahrgeschwindig­keit bei der Feldarbeit wie Mähen, Wenden und Schwaden oder der Saatbett­bereitung. Diese Unimog können mit einer Reifendruckregelanlage ausgerüstet werden.

Sie hilft den Boden zu schonen und sorgt außerdem auf losem Grund für Kraft­stoffein­sparung. Der Reifendruck lässt sich pro Achse oder an allen vier Rädern während der Fahrt regulieren. Heckkraftheber der Kategorie 3 mit bis zu fünf Tonnen Hubkraft, leistungsstarke Front- und Heckzapfwellen und die Fahrzeughydraulik spielen die Stärken des Unimog aus, der ja als Geräteträger konzipiert wurde.

In der Ausrüstungsvariante Unimog U 500 Agrar sind alle für den land­wirtschaftlichen Betrieb wichtigen Elemente einschließlich Front- und Heck­kraftheber und höhenverstellbare Anhängerkupplung zusammengefasst. Im Bereich des Pflanzenschutzes kommen dem Unimog seine Nutzlast und seine hohe Transportgeschwindigkeit für die Strecken zwischen den Einsatzstellen zugute, gerade auch wegen der großen Bodenfreiheit dank der Portalachsen und großvolumigen Traktionsbereifung 495/70 R24. Dies ist besonders für den Unimog U 5000 ein ideales Einsatzfeld.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *