Frage des Monats: War Kompromiss zur S-Kennzeichnung notwendig?

Dienstag, 14. Juli 2009 | 0 Kommentare
 

Seit Jahren ist es bekannt, dass ab dem 1. Oktober dieses Jahres bestimmte Reifen nur noch mit einer sogenannten Sound-Kennzeichnung innerhalb der Europäischen Union verkauft werden dürfen. Trotzdem ist es offenbar vielen Herstellern und auch Reifenhändlern nicht gelungen, ihre Produktion bzw.

Lagerbestände rechtzeitig an die neue Rechtslage anzupassen. Die Folge: Gerade im Reifenhandel liegen immer noch Millionen Reifen, die nicht der neuen Richtlinie entsprechen und nach bisheriger Rechtslage ab Oktober eigentlich hätten aus dem Verkehr gezogen werden müssen. Nun gibt es einen Kompromiss, der die achtjährige Vorlaufzeit unbefristet verlängert.

Dieser Kompromiss hilft sicher einigen, die unverschuldet immer noch große Mengen nicht gekennzeichneter Reifen auf Lager haben. Er unterminiert aber gleichzeitig die Anstrengungen all derer, die sich um eine rechtzeitige Anpassung ihrer Lagerbestände bemüht haben und das Thema Sound-Kennzeichnung auch zu Werbezwecken nutzen wollten. Was meinen Sie, war ein solcher Kompromiss unbedingt notwendig? Antworten Sie auf unsere neueste Frage des Monats (links) und hinterlassen Sie auch gerne hier Ihren Kommentar zum Thema.

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *