Rückruf: Hyundai i20 mit Räderproblemen

Dienstag, 9. Juni 2009 | 0 Kommentare
 
Einige Modelle des Hyundai i20 werden nun wegen möglicher Probleme mit der Ventilbohrung im Rad zurück in die Werkstätten gerufen
Einige Modelle des Hyundai i20 werden nun wegen möglicher Probleme mit der Ventilbohrung im Rad zurück in die Werkstätten gerufen

Hyundai hat in Deutschland einen Rückruf für 2.801, EU-weit für 11.730 Einheiten der Baureihe i20 gestartet.

Betroffen seien die Modelle 1.2 und 1.4 Comfort mit 15-Zoll-Stahlrädern aus dem Bauzeitraum Oktober 2008 bis März 2009, erklärte ein Sprecher des Importeurs auf Anfrage von Auto Service Praxis.

Bei ihnen könne es zu einem Druckverlust im Reifen kommen. Grund für die Rückrufaktion sei laut Hyundai ein Produktionsfehler an den Rädern. “Eventuell kann das Felgenloch falsch positioniert sein.

Bei der Stanzung des Ventillochs hat sich die Felgenaufnahme gelöst, daher die verschobene Position der Bohrung”, erklärte der Sprecher dem Medium zufolge. In der Werkstatt werden die Räder kontrolliert und gegebenenfalls erneuert, wofür eine Stunde veranschlagt werde. Die Maßnahme wird im Hyundai-Garantieabwicklungssystem dokumentiert.

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *