Exportabhängigkeit belastet auch indonesische Reifenindustrie

Montag, 25. Mai 2009 | 0 Kommentare
 

Auch indonesische Reifenhersteller müssen sich auf die weiter rückläufige globale Nachfrage nach Reifen einstellen. Ursprünglich war der nationale Herstellerverband Indonesian Tire Producers Association (APBI) von einem Output lokaler Hersteller in Höhe von 1,6 Milliarden Dollar ausgegangen, nachdem im Jahr zuvor noch Reifen für eine Milliarde Dollar in Indonesien gefertigt und dann im Land und auf Exportmärkten vermarktet wurden, schreibt der Jakarta Globe. Nachdem im ersten Quartal 2008 noch Reifen für 191,9 Millionen Dollar vermarktet wurden, ging der Umsatz im ersten Quartal 2009 auf nur noch 153,8 Millionen Dollar zurück.

Das entspricht einem Rückgang von 19,9 Prozent. Die Produktion habe man in diesem Zeitraum sogar um 33,2 Prozent von 11,2 auf 7,81 Millionen Reifen verringert. Davon gingen 552.

000 in die lokale Erstausrüstung, 1,69 Millionen in den lokalen Ersatzmarkt und 5,64 Millionen in den Export. 70 Prozent der in Indonesien gefertigten Reifen gehen in den Export. Zu den führenden Herstellern in Indonesien zählen etwa PT Gajah Tunggal mit einer Jahresproduktion von 12,31 Millionen Reifen (2008), PT Bridgestone Tire Indonesia (11,6 Millionen Reifen) und auch PT Goodyear Indonesia (2,6 Millionen Reifen).

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *