Dunlop India erzielt Minimalgewinn trotz Aussperrung

Mittwoch, 6. Mai 2009 | 0 Kommentare
 

Im vergangenen Geschäftsjahr 2008-2009 (endet mit dem Monat März) konnte Dunlop India Ltd. seinen Umsatz um rund 50 Prozent auf 1,8 Milliarden Rupien (26,8 Millionen Euro) steigern, wobei allerdings der Umsatz im letzten Quartal des Jahres um beinahe 90 Prozent einbrach. Der Grund dafür war unter anderem die Aussperrung der Arbeiter in der zentralen Sahagunj-Fabrik für mehrere Monate.

Der finanziell stark angeschlagene Reifenhersteller aus der indischen Ruia-Gruppe konnte unterdessen seinen Nettogewinn im Abschlussquartal des Jahres um rund 600 Prozent auf 120 Millionen Rupien (1,8 Millionen Euro) steigern, während für das gesamte Geschäftsjahr nur noch ein Nettogewinn von 13,6 Millionen Rupien (206.000 Euro) zu Buche schlägt, was einem Rückgang zum 72 Prozent entspricht..

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *