Nizhnekamskshina verliert deutlich an Boden in Russland

Donnerstag, 16. April 2009 | 0 Kommentare
 

Nizhnekamskshina musste im ersten Quartal dieses Jahres einen Produktionsrückgang von 48,5 Prozent verkraften. Medienberichten zufolge stellte der russische Hersteller nur noch 1,505 Millionen Reifen in seiner Fabrik in Nizhnekamsk her. Marktbeobachter rechnen mit einem allgemeinen Rückgang bei den Reifenabsätzen in Russland in diesem Jahr mit bis zu 30 bis 40 Prozent.

Bereits im vergangenen Jahr musste Nizhnekamskshina einen Umsatzrückgang von 15,7 Prozent auf 12,678 Milliarden Rubel (287 Millionen Euro) hinnehmen, während der Markt insgesamt deutlich anwuchs. Nizhnekamskshina ist einer der führenden Nutzfahrzeugreifenhersteller Russland und dominiert zusammen mit Sibur-Russian Tyres rund 80 Prozent dieses Teilmarktes..

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *