Niedergang einer Reifenkordfabrik

Montag, 23. März 2009 | 0 Kommentare
 

Im Jahre 2006 hatte der koreanische Konzern Hyosung die Reifenkordfabrik in Utica (New York) gekauft, zuvor hatten hier bis zu 225 Arbeiter als Zulieferer für ihre Konzernmutter Goodyear gearbeitet. Jetzt wird die mehr als hundert Jahre alte Traditionsproduktionsstätte zum Verkauf angeboten. Die zuletzt 109 Mitarbeiter fragen sich, ob ein neuer Käufer eventuell die Produktion wieder aufnimmt oder das Fertigungsequipment demontiert wird.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *