Continental: Keine Garantien und kein Rechtsbruch

Montag, 16. März 2009 | 0 Kommentare
 
Während protestierende Continental-Mitarbeiter vor dem Werk im französischen Clairoix Reifen verbrannten, muss sich der deutsche Hersteller vom Betriebsrat im Stammwerk in Hannover-Stöcken "klaren Rechtsbruch" vorwerfen lassen
Während protestierende Continental-Mitarbeiter vor dem Werk im französischen Clairoix Reifen verbrannten, muss sich der deutsche Hersteller vom Betriebsrat im Stammwerk in Hannover-Stöcken "klaren Rechtsbruch" vorwerfen lassen

Trotz lautstarker Proteste will die Continental AG an den Plänen zur Schließung der beiden Reifenfabriken in Hannover-Stöcken und Clairoix (Frankreich) festhalten. “Die Ziele zum Abbau überschüssiger Fertigungskapazität können und werden wir nicht zurücknehmen”, sagte Continental-Personalvorstand Heinz-Gerhard Wente gegenüber dem Handelsblatt. Der Kritik der Gewerkschaft IG BCE, der Arbeitgeber halte sich nicht an eine Betriebsvereinbarung, entgegnete er, es geben “keine Garantien und keinen Rechtsbruch”.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *